Was ich als Lehrling bei ASCO habe, hat sonst niemand

Jakob hat viel vor. Neben der Stahlbau- und Schweißtechniker-Lehre will der 18-Jährige bald auch die Matura in der Tasche haben.

Du hast deine Lehre bei einer anderen Firma begonnen und bis dann zu ASCO gewechselt. Warum?

Jakob: Ich war eineinhalb Jahre lang bei einer Firma in Klagenfurt und wollte dort Stahlbauschlosser werden. Aber das Arbeitsklima war dort so schlecht, daher wollte ich woanders hin. Zwei Tage, nachdem ich mich bei ASCO beworben habe, habe ich schon einen Anruf bekommen und eine Woche später hatte ich mein Bewerbungsgespräch. Hier kann ich sogar sagen, wenn mir eine Arbeit nicht taugt. In dieser Firma gibt es immer jemanden, mit dem man offen über Probleme reden kann. Das ist nicht überall so.

Welche Lehre absolvierst du hier?

Jakob: Neben dem Stahlbautechniker mache ich auch noch die Schweißtechniker-Lehre, weil mir das Schweißen so gut gefällt. Die Ausbildung zum Schweißtechniker ist sehr vielfältig, in diesem Bereich möchte ich später auch weitermachen. Einmal pro Woche gehe ich auch zur Schule, da ich auch die Matura machen will.

Geht sich das zusammen mit den zwei Ausbildungen im Betrieb auch aus?

Jakob: Wenn man Biss hat, schafft man es auf jeden Fall. Die Matura in Deutsch habe ich schon geschafft. Ich arbeite sehr gern. 8 Stunden lang in der Schule zu sitzen ist im Vergleich dazu schon etwas zach. Aber ich möchte später gewerblicher Schlossermeister werden. Da ist es besser, wenn man die Matura hat.

Wie gefällt es dir bei ASCO?

Die Benefits, die man hier hat, sind unvergleichlich. Ich rede viel mit Freunden, die in anderen Firmen sind. Das, was ich hier habe, hat sonst niemand. Das Entgegenkommen der Firma schätze ich sehr und ich möchte auch nach der Lehre gerne hier bleiben.

Du willst auch eine Karriere mit Lehre bei ASCO machen?
Hier findest du alle Infos dazu https://www.asco.co.at/karriere-mit-lehre/

Menü